Zuchtwertschätzung Dezember 2021

Die aktuelle ZWS im Dezember legt den Fleckviehzüchtern wertvolle Geschenke unter den Christbaum. Diese Geschenke ermöglichen das Angebot einer hochwertigen Palette von international konkurrenzfähigen Stieren, mit denen die Zuchtbetriebe ihre betriebsindividuellen Zuchtziele erreichen können.

Die Kraft des Zuchtprogrammes von Fleckvieh Austria in Kombination mit der konsequenten Umsetzung durch unsere Mitgliedsverbände und Besamungsstationen liefert einen beachtlichen Output an Vererbern mit hoher Qualität in allen Selektionsstufen. Basis für jeden züchterischen Erfolg ist jedoch die aktive Mitarbeit der Tausenden österreichischen Züchterfamilien. Besonders ist das Vertrauen der österreichischen Fleckviehzüchter in eine Zuchtausrichtung, die auf betriebswirtschaftliche und wissenschaftliche Grundsätze fußt und erst so Fortschritt möglich macht. Die gelisteten Top-Stiere können unsere Vorstellung von Fleckvieh für heute und morgen bestens erfüllen.

ZUCHTFORTSCHRITT IST SICHTBAR

Beim Blick auf die aktuellen Toplisten wird der Zuchtfortschritt der Rasse Fleckvieh deutlich sichtbar. Mehr als 30 genomische Jungvererber liegen über einem GZW-Niveau von beachtlichen 140 Punkten. Die frühe Nutzung überlegener junger Genetik ist der zentrale Schlüssel von genombasierten Zuchtprogrammen. Ein Beweis für die stetig verbesserte Treffsicherheit der Genomik ist der Blick auf die Topliste der töchtergeprüften Stiere. Auch hier schaffen fast 30 Stiere die Grenze von GZW 130 zu überspringen.

GENOMISCHE JUNGVERERBER

Die Auswahl an Jungvererbern kann alle Züchterwünsche erfüllen und liefert bedingt durch die Umstellung der Zuchtwertschätzung auf Single-Step deutlich erhöhte Sicherheiten in der Vorhersagegenauigkeit der Zuchtwerte. SUNSHINE gelang mit einer beeindruckenden Kombination aller Leistungskomplexe bei starker Inhaltsstoffbetonung der Sprung an die Spitze. GS WINTEN konnte leicht zulegen und punktet mit makellosen Fitnesseigenschaften. Das Podium komplettiert GS WUNDAWUZI. Mit typisch österreichischem Namen verspricht er Leistung in Kombination mit höchster Euterqualität. Neu in die Top 10 schaffen es gleich mehrere interessante Jungstars. GS DUPLO gefällt mit topaktueller Blutführung und besten Fitnesseigenschaften. Mit HABANERO listet sich ein sehr leistungsbetonter Jungstier in höchste Sphären. GS WESTCOAST gefällt mit der nachgefragten Kombination aus starker Milch- und Fleischvererbung. JEDI ist väterlicherseits alternativ gezogen und bietet die seltene Kombination aus Verbesserung des Rahmens und günstigem Kalbeverhalten.

NACHKOMMENGEPRÜFTE STIERE

Auch die Liste der töchtergeprüften Stiere weist mit ZERO ONE eine neue Nummer 1 aus, der mit starken Inhaltsstoffen, bester Eutergesundheit und Fleischleistung punktet. Ihm folgt mit GS ENJO ein Kombinationsvererber, der mit Stärken in Fruchtbarkeit und Eutergesundheit auffällt. Ebenfalls am Podest findet sich VOLLENDET wieder. Er kann den Wunsch vieler Züchter nach Leistungsbereitschaft, gepaart mit bester Eutergesundheit und Fruchtbarkeit, und einer starken Exterieurvererbung erfüllen. Neu im Konzert der besten NK-Stiere präsentieren sich EXKLUSIV und WOMBAT. EXKLUSIV-Töchter zeigen sich in mittlerem Rahmen mit ausgeglichener Kombination der Leistungen. Ein anderes Vererbungsbild zeigt WOMBAT: Er züchtet sehr rahmige, körperstarke Tiere und verspricht beste Eutergesundheit. Auffallend starke Leistungszahlen bestätigt HARUN, der gleichzeitig das wichtige Merkmal Persistenz verbessert. Mit einem NK-geprüften Euterzuchtwert von 135 sichert sich auch GS DER BESTE eine Erwähnung.

ÖZW – ÖKOLOGISCHER ZUCHTWERT

Ein spezieller Service von Fleckvieh Austria für ökologisch produzierende Betriebe ist die Topliste der Stiere gereiht nach ÖZW. Diese Liste wird von den interessanten Jungstieren WINTERTRAUMGS WUNDAWUZIGS DUPLOGS WOWARDGS RAZFAZ und MOAB angeführt.

Originalartikel: fleckvieh.at
Autor: Reinhard Pfleger, Fleckvieh Austria

An unhandled error has occurred. Reload 🗙